01.04.2020 | Aktuelles

Update zur Liefersituation

Update zur Liefersituation

Lieferfähigkeit weiterhin gewährleistet


Die Corona-Pandemie ist eine tägliche Herausforderung für uns alle. Ginzinger electronic systems möchte Danke sagen für das in uns gesetzte Vertrauen. Wir tun alles, um weiterhin wie gewohnt für unsere Partner da zu sein.

Was zu Beginn des Ausbruchs von Covid-19 von vielen als reines „Chinaproblem“ eingestuft wurde, führte in den letzten Wochen zur größten Gesundheitskrise der Welt.

Während sich die Liefersituation für Bauteile aus China in der Zwischenzeit entspannt hat und 70% der Unternehmen wieder produzieren, fahren viele europäische und nordafrikanische Fertigungsstandorte, speziell in Italien und Tunesien, ihre Produktionsstätten herunter. Nicht systemrelevante Werke wurden geschlossen.

Aktuell ist die Lieferfähigkeit von Ginzinger electronic systems nicht gefährdet. Die Lager sind gut gefüllt, aus heutiger Sicht besteht derzeit kein größeres Problem. Sowohl bei Fertig- als auch bei Halbfertigwaren und bei Rohmaterialien existiert ein Pufferlager für bis zu drei Monate.


Selbst wenn einzelne Zulieferer in der derzeitigen Situation Ihre Produktion für mehrere Wochen reduzieren oder schließen, stellt das aus heutiger Sicht kein größeres Hindernis dar. Darüber hinaus lässt die massiv gedrosselte Produktion im Automotive-Bereich derzeit nicht benötigte Ware zurück in den Markt fließen.

Ein Unsicherheitsfaktor stellt die Situation in Malaysien dar. Trotz aktueller Lieferfähigkeit hängt viel davon ab, wie lange die dort angesiedelten Packaging-Firmen noch arbeiten. Malaysien ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt für das Vergießen von Wafer-Chips in Gehäuse fast aller namhafter Hersteller.

Sollte die Situation dort eskalieren, und es zu einem Shutdown der Betriebe kommen, kann das gravierende Folgen für die Elektronikbranche haben. Ginzinger electronic sysems beobachtet die Situation dort deshalb besonders genau.

Die Aufrechterhaltung der Lieferfähigkeit steht im Mittelpunkt. Es wird alles daran gesetzt, die Produktion am Laufen zu halten und weiterhin fristgerecht zu liefern. Implementierte Maßnahmen, wie nicht überlappende Schichten, erweiterte Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen haben sich bewährt.


Neben Home-Office und moderner Kommunikationsmittel sind auch immer Führungskräfte im Betrieb anwesend, um kurzfristige Entscheidungen zu treffen.

Um die Planbarkeit in diesem herausfordernden Umfeld zu gewährleisten, werden die Kunden gebeten, bekannte Bedarfe zeitnahe zu ordern und Änderungen kurzfristig mitzuteilen. So kann auch weiterhin fristgerecht geliefert werden.

Für weitere Abstimmungen stehen die bekannten Kundenbetreuer jederzeit zur Verfügung!

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?