NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER

Neue Anforderungen aus dem "Consumer Umfeld" steigern die Komplexität von eingebetteten Systemen immer weiter, hinzu kommt ein überhitzter Bauteilemarkt.

In diesem White Paper stellen wir Ihnen drei Wege vor, die zu einer erfolgreichen und robusten Embedded-Plattform führen.

>> zum White Paper

26.04.2018 | Aktuelles

Nachmittagsseminar Embedded Linux

Verwendete Tags:
Embedded
Embedded System
Embedded Linux
GELin
Linux
Open Source
Programmierung
Seminar
Software

Nachmittagsseminar Embedded Linux

Einblick in die Linux-Welt

In einem spannenden Nachmittagsseminar brachte DI Andreas Pfeiffer am Mittwoch, dem 25. April 2018, den Seminarbesuchern aus verschiedensten Branchen die Linux-Welt und die damit verbundenen Vorteile für Produktentwicklungen näher.

 

Das Open Source-Betriebssystem mit dem Pinguin „Tux“ hat sich erfolgreich in der IT-Welt etabliert. Zahlreiche Anwendungen laufen bereits mit Linux: Auf dem Großteil aller Web-Server weltweit, aber auch daheim in Ihrem SMART-TV, ihrem Wireless-Router oder Ihrem Android-Smartphone.

 

Auch in Embedded Systemen hat Linux als Betriebssystem längst erfolgreich Einzug gehalten. Denn durch die Forderung der globalen Vernetzung und „smarter Funktionen“ wie Wischgesten, Haptic Touch, etc. wird der Einsatz eines Betriebssystems in Embedded Systemen für Kundenprodukte immer unumgänglicher. Besonders gut geeignet ist dabei eben das Open Source System Linux.

 

Kurz und knackig präsentierte Andreas Pfeiffer zunächst, wie Betriebssysteme generell aufgebaut sind und wozu Sie benötigt werden. Danach wurde Linux als Betriebssystem näher betrachtet und dessen Vorteile für die Produktentwicklung erläutert. Auch das Thema „Lizensierungsarten“ wurde erklärt.

 

Dann begann auch schon der praktische Teil des Seminars: Anhand einer Live-Demo wurde direkt im Betriebssystem gewerkelt und experimentiert. Schon nach kurzer Zeit konnten ohne Hilfe einer Programmiersprache die vorhandenen Exponate über die virtuelle Maschine angesteuert werden.
So wurden relativ rasch einfache, grafische Oberflächen gestaltet, LED-Lampen zum Leuchten gebracht und über eine CAN-Schnittstelle ein Motor angetrieben. All dies ist dank Linux relativ schnell umsetzbar.

 

Wir danken allen Besuchern und Beteiligten für den erfrischenden, praxisnahen und spannenden Vortrag, der durch die Bank von allen Teilnehmern ein positives Feedback erhalten hat!

 

 

 

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?