21.06.2021 | Aktuelles

Frauenpower bei Ginzinger

Frauenpower bei Ginzinger

Im Gespräch mit Tanja Ginzinger, BSc

Ab sofort lenkt neben Ing. Herbert Ginzinger und DI (FH) Michael Berger auch Tanja Ginzinger, BSc die Geschicke des Unternehmens. Wir stellen das neue Mitglied der Geschäftsführung näher vor.

 

Tanja, wann ist bei dir die Entscheidung gefallen, den Betrieb zu übernehmen?

Tanja Ginzinger: Einen Zeitpunkt gab es nicht. Das Interesse war schon immer da, weil oder obwohl man zuhause vieles mitbekommen hat *lacht*. 2013, zu Beginn der Strategieentwicklung, waren mein Bruder
Franz und ich schon dabei und haben aktiv bei der Erarbeitung der strategischen Stoßrichtung mitgearbeitet.

 


Diese war damals darauf ausgelegt, dass wir Kinder das Unternehmen gemeinsam führen. Aufgrund seines Todes konnte dieser Plan nicht umgesetzt werden. Ich wollte den Betrieb dennoch übernehmen und sicher in die Zukunft führen. Gemeinsam mit Michael Berger freue ich mich schon sehr auf die bevorstehenden Aufgaben.

 

Tanja, wie sah dein Werdegang aus?


Tanja Ginzinger: Ich bin in die HTL in Braunau mit Schwerpunkt Umweltmesstechnik gegangen. Danach war ich auf der BOKU Wien, habe Lebensmittel- und Biotechnik studiert und war Studienassistentin in einem Institut für Verfahrens- und Energietechnik. In den Ferien habe ich hier im Betrieb oder in lebensmittelverarbeitenden Betrieben gearbeitet. Aktuell bin ich, bedingt durch meine Kinder, drei Tage die Woche in der Firma.

 

 

Tanja, welches Projekt von Ginzinger electronic systems trägt deine Handschrift?

Tanja Ginzinger: Ich war bereits von 2013 bis 2016 in die Entwicklung der Wachstumsstrategie für das Unternehmen involviert. Für die Auswahl und Einführung des neuen Management-Strategie-Tools „Hoshin Kanri“ war ich ebenfalls mit verantwortlich. Die unternehmensweite Umsetzung konnten wir im Jänner erfolgreich starten.



Welche spannenden Themen gilt es in naher Zukunft erfolgreich zu meistern?
 



Tanja Ginzinger: Bei der Planung des Neubaus wirkte ich bereits mit, sehr spannend ist es nun, die Umsetzung zu begleiten. Ich durchlaufe darüber hinaus gerade einen Betriebszirkel, um auch mir noch nicht vertraute Bereiche des Unternehmens kennenzulernen. Aktuell bin ich für ein Jahr in der Produktion tätig, im Anschluss folgen die anderen Abteilungen.

Liebe Tanja, danke für das Gespräch!

 

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?