NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER

Neue Anforderungen aus dem "Consumer Umfeld" steigern die Komplexität von eingebetteten Systemen immer weiter, hinzu kommt ein überhitzter Bauteilemarkt.

In diesem White Paper stellen wir Ihnen drei Wege vor, die zu einer erfolgreichen und robusten Embedded-Plattform führen.

>> zum White Paper

04.02.2016 | Fachthema

Embedded – Was ist das?

Verwendete Tags:
Elektronik
Energie
Technik
Embedded
Embedded System

Embedded - Was ist das?

Vor 20 Jahren war ich als Anwendungstechniker für einen amerikanischen Softwarehersteller unterwegs. Dieser hatte Entwicklungswerkzeuge für Embedded Systeme hergestellt. Viele meiner Bekannten fragten mich damals, was denn ein Embedded System sei. Ich antwortete möglichst simpel und ohne viel technischen Schnickschnack, dass das im Prinzip Computer ohne Bildschirm und Tastatur seien. Beispielsweise würden diese zur Steuerung von Telefonanlagen, Waagen oder Autopiloten in Flugzeugen eingesetzt.

Die Fragesteller waren mit dieser Erklärung zufrieden. Ich als Techniker mochte diese Simplifizierung eigentlich weniger, weil doch viele Embedded Systeme auch damals mittels Tasten und Anzeigen mit Nutzern interagierten – Denken Sie an eine Waage im Supermarkt. Heute, im Zeitalter von Touchscreens, stimmt die Erklärung sowieso ganz und gar nicht mehr, und ich verwende sie auch nicht mehr.

Embedded (oder Dedicated) Systeme

Embedded (oder Dedicated) Systeme

Ich hatte eigentlich nie wirklich Freude mit dem Begriff „Embedded System“, einem in einem Gerät eingebetteten Computersystem zur Steuerung desselben. Ein belgischer Journalist gründete in dieser Zeit ein Magazin für „Dedicated Systems“. Mit diesem Begriff konnte ich mich besser anfreunden. Ein „Dedicated (Computer)-System“ ist ein Computer, der für eine ganz bestimmte Aufgabe entwickelt und programmiert wurde. Ganz im Gegensatz zum Universalcomputer wie dem PC, der viele verschiedene Aufgaben übernehmen kann.

Nehmen wir als Beispiel den Hersteller einer Waage für die Obstabteilung im Supermarkt: In der Waage steckt ein kleiner Computer der nichts anderes macht als das Gewicht der Ware zu messen und Etiketten auszudrucken. Heute sind diese Waagen sehr komfortabel. Über WLAN bekommen die Waagen neue Preise eingespielt, am Touchscreen kann man die Ware mittels grafischer Symbole auswählen und in den Pausen laufen Werbeeinschaltungen auf dem Bildschirm. Im Hintergrund stellt die Waage heute außerdem viele Daten für allerlei Statistiken zur Verfügung, und sie meldet sich selbständig via Netzwerk, wenn die Papierrolle zu wechseln ist. Auch wenn die heutige Waage viele Zusatzfunktionen hat, wird sie immer eine Waage bleiben. Das darauf laufende Embedded (oder Dedicated) System für andere Zwecke einzusetzen wäre weniger sinnvoll.

Die Grenzen zwischen Embedded Systemen und universellen Computern verschwimmen im Zeitalter von Smartphones, Tablets und Internet mehr und mehr.

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?