NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER
NEU: WHITE PAPER

Neue Anforderungen aus dem "Consumer Umfeld" steigern die Komplexität von eingebetteten Systemen immer weiter, hinzu kommt ein überhitzter Bauteilemarkt.

In diesem White Paper stellen wir Ihnen drei Wege vor, die zu einer erfolgreichen und robusten Embedded-Plattform führen.

>> zum White Paper

21.03.2018 | Aktuelles

Embedded Software im Griff

Verwendete Tags:
Programmierung
Software
Embedded System

Embedded Software im Griff

Versionsverwaltung erleichtert Entwicklungsprojekte

Es ist ja nur Software. Das Schöne an Software ist, man kann daran jederzeit etwas ändern und rasch Fehler beseitigen. Das stimmt prinzipiell, ist aber vielleicht nicht die beste Einstellung um qualitativ hochwertige Anwendungen zu programmieren. Bei der Entwicklung von Hardware würde man kaum auf den Gedanken kommen, einfach mal los zu löten und dann sukzessive Änderungen vorzunehmen, bis das System stabil läuft. Aber trotzdem, Softwareentwicklung ist hochdynamisch. Kurzfristige Änderungen und Erweiterungen gehören zum Tagesgeschäft. Es haben sich dafür sogar neue Vorgehensmodelle für die Entwicklungsprozesse, wie die agile Entwicklung, etabliert.

Bei vielen und häufigen Änderungen läuft man Gefahr, rasch den Überblick zu verlieren. Ganz zu schweigen von Entwicklungsprojekten, die in Teams vorangetrieben werden - und wo ist das heute nicht der Fall. Ohne unterstützende Werkzeuge um Ordnung ins Chaos zu bringen, wird heute kein ernstzunehmender Entwickler mehr Softwareprojekte durchführen.

Die Werkzeuge, die dafür zum Einsatz kommen fallen unter die Kategorie Versionsverwaltungs- und Software Configuration Management Tools. Die vielen Dateien an denen viele Entwickler arbeiteten, werden darin lückenlos in den unterschiedlichen Versionsständen verwaltet. Auf diese Weise ist die Historie von Änderungen immer verfügbar und es können diese auch problemlos rückgängig gemacht werden. Durch nahtlose Integration der notwendigen Übersetzungswerkzeuge werden aus den relevanten Dateien neue Produktversionen der Software zusammengefügt und erstellt. Die Werkzeuge sind heute so elegant zu verwenden, dass man grafisch Versionsstände verfolgen und auch später noch ältere Versionen von Softwareprodukten auf Knopfdruck generieren kann.

In der Zusammenarbeit von Teams können sich einzelne Projektmitglieder Aufgaben zuordnen und die Abarbeitung kontrollieren. Auch die Dokumentation von Projekten wird meistens „nebenbei“ in diesen Tools mit erledigt.

Sehr eindrucksvoll sieht man die Leistung dieser Werkzeuge auch dann, wenn Softwareprojekte mittels Internet von Entwicklern an unterschiedlichen Standorten rund um den Globus durchgeführt werden. Riesige Open Source Projekte wie Linux wären ohne solche Werkzeuge unvorstellbar.

Und auch in der Embedded Entwicklung sollten Sie nicht ohne Versionsverwaltungswerkzeuge loslegen. Die Einstiegshürde dafür ist heute niedrig und bei den ersten Änderungen werden Sie die Unterstützung rasch schätzen lernen.

 

Bild: © teguhjatipras | Fotolia

 

 

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?