BETRIEBSURLAUB
BETRIEBSURLAUB
BETRIEBSURLAUB
BETRIEBSURLAUB
BETRIEBSURLAUB

Wir machen eine kurze Verschnaufpause und haben von Montag, den 29.07. bis inklusive Freitag, den 09.08 Betriebsurlaub.

 

Ab Montag, 12.08., sind wir in gewohnter Frische wieder für Sie da.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

01.07.2019 | Veranstaltung

Volksschüler schnuppern Elektronikluft

Volksschüler schnuppern Elektronikluft

VS Weng zu Besuch bei Ginzinger electronic systems

Am Dienstag, den 25. Juni 2019 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Weng im Innkreis die Firma Ginzinger electronic systems. Ziel des Besuchs war es, Kinder für Elektronik zu begeistern und diese im wahrsten Sinn „begreifbar“ zu machen.

Schülerinnen und Schüler der VS Weng

Schülerinnen und Schüler der VS Weng

 
Es war eine Premiere: 18 Kinder im Alter von neun und zehn Jahren und zwei Lehrerinnen der Volksschule Weng im Innkreis besuchten den Elektronikspezialisten Ginzinger electronic systems einen Vormittag lang, um näheres zum Thema Elektronik zu erfahren. Bei einer Präsentation wurden die Schülerinnen und Schüler darüber informiert, wo sich die Embedded Linux Systeme von Ginzinger verstecken. Von der Entwicklung neuer Ideen, über die Produktion bis hin zum Testen und ausliefern. Die einzelnen Prozesse wurden kindgerecht erklärt. Dabei stellte sich schnell heraus, dass die Schüler schon ein tolles Grundwissen mitbrachten.


Im Vorfeld zum Besuch wurden die Kinder im Unterricht auf das Thema Elektronik vorbereitet. Gemeinsam wurde erarbeitet, wofür man Elektronik benötigt, es wurden auch einfache Schaltkreise erstellt und unter die Lupe genommen. Die Schüler waren mit großem Eifer dabei und zeigten reges Interesse. Schließlich basiert praktisch alles daheim oder unterwegs auf Embedded Systemen. 

 

Alexandra Hinterberger, Leitung Personalmanagement bei Ginzinger electronic systems, über den Besuch der Volksschule: „Im Vordergrund des Besuchs steht für uns, die Kinder für Elektronik zu sensibilisieren und zu interessieren. Sie sollen ein Gespür bekommen, wie komplex und umfangreich Elektronik ist und wie und warum diese funktioniert. Für Kinder ist es normal, dass Geräte cool aussehen, intuitiv und schnell bedient und über das Internet verbunden sind. Das wird natürlich auch von den Produkten unserer Kunden erwartet. Die Technologien und die Miniaturisierung der Bauteile dahinter sind aber höchst komplex.“ 

Röntgengerät in Action

Röntgengerät in Action

 

  

Im Anschluss an die Präsentation erfolgte der spannendste Teil für die Schüler, der Rundgang durch die Produktion. Gestartet wurde im Labor des Qualitätsmanagements, wo ein 2,5 Tonnen schweres Röntgengerät Baugruppen auf Fehler untersucht und durchleuchtet. Dabei stellten die Nachwuchs-Elektroniker aus Weng beim gemeinsamen Durchleuchten einer Baugruppe schnell fest, dass sich in der Baugruppe Gummibärchen versteckt hatten. Der Fehler wurde natürlich umgehend behoben und die Gummibärchen im Anschluss verspeist.

 

Prüfmittelbau und Reparaturservice

Prüfmittelbau und Reparaturservice

 

Weiter ging es in den Prüfmittelbau und Reparaturservice, wo die Kinder in der Adapterschmiede einer High-Speed CNC-Fräse und einem 3D-Drucker bei der Arbeit zusehen konnten. Nächste Station war dann die Produktion. Von der Materialkommissionierung mit dem Paternosterlift weiter zur modernsten Fertigungslinie Österreichs. Hier werden Bauteile in Größe eines Staubkorns in Rekordgeschwindigkeit auf Platinen bestückt. Schließlich wurden noch die 260 Grad heiße Wellenlötanlage und der neue Lötroboter, der größere Bauteile automatisch auf Platinen lötet, vorgeführt.

 

 

 

Begreifbare Elektronik

Begreifbare Elektronik

Im Anschluss an die Führung und einem kleinen Quiz hatten die Schüler unter dem Motto „Elektronik begreifbar machen“ noch die Möglichkeit, selbst Bauteile in Platinen zu stecken, Minibauelemente mit der Lupe zu betrachten und Kundenprodukte zu bestaunen, in denen sich die Elektronik aus Weng im Innkreis versteckt. 

Kontakt

Sie haben Fragen

oder möchten Kontakt aufnehmen?